Rotary International
Wiesbaden

Home Impressum


Termine






Partnerclubs des RC Wiesbaden-Kochbrunnen
________________________________

Eindruck aus Solothurn

 

Rotary Club Solothurn

Es war im Frühjahr 1970. Unser Club war wieder zu Gast bei unseren Freunden vom Rotary Club Nancy-Est, wie damals unser erster Kontaktclub hieß. Das zunächst zarte Pflänzchen Kontakt hatte schon kräftige Wurzeln geschlagen. Wir wurden wie gehabt empfangen mit einem ausgedehnten, üppigen Mittagsmahl. In der Begrüßung teilte der gastgebende Präsident mit, dass auch der Rotary Club Solothurn eingeladen sei. (...) Das Treffen war insgesamt ein gelungenes, harmonisches Fest mit guten, nachhaltigen Eindrücken. Dazu gehörte bei uns Wiesbadenern die Überlegungen – von Nancy nicht ganz unbeabsichtigt – in unseren Zweierkontakt den Rotary Club Solothurn einzubeziehen, von uns aus nicht zuletzt, um die Sprachbarrieren abzubauen, denn Solothurn liegt auf der Sprachgrenze. Man spricht zwar überwiegend deutsch, alle können aber auch französisch. [...] Das erste Treffen mit den Freunden und deren Damen aus Solothurn sowie unseren französischen Freunden aus Nancy fand im Herbst 1971 in Wiesbaden statt.(...) Besonders eindrucksvoll war der festliche Abend in der großzügigen Eingangshalle der Sektkellerei Henkell. Selbst die Reden waren erträglich. Der damalige Präsident aus Solothurn begann seine Begrüßungsansprache mit dem Schweizer Sprichwort: „Die Wurst muss lang, die Rede kurz sein," Eine bessere Stimmung konnte man sich kaum wünschen. [...] Seither sind die internationalen Treffen von allen drei Clubs besucht worden, jetzt jährlich einmal abwechselnd in Nancy, Solothurn und Wiesbaden. Insgesamt gesehen ist das zusätzliche Kontaktverhältnis mit dem Rotary Club Solothurn ein echter Gewinn und ein zusätzlicher Pfeiler für unseren rotartischen internationalen Dienst. Anmerkung des Sekretärs: Die beigefügten Fotos sind auf unserem letzten Treffen im Mai 2003 in Solothurn entstanden. Georg Zülch

Große Freude beim Treffen anlässlich des 75 jährigen Bestehens des RC Solothurn. Nancy ,Solothurn und Wiesbaden waren bei fest-licher Stimmung vereint!

 

Rotary Club Nancy-Stanislas (früher Rotary Club Nancy-Est)

Unserem Club war noch nicht die Charter verliehen, als unser Gründungspräsident Broglie schon Ausschau nach internationalen Partnerschaften hielt. Im Mai 1965 nahmen Broglie und ich an einer Veranstaltung unseres Mutterclubs in Orléans teil, wunderschöne Maitage im romantischen Loire-Tal mit seinen Schlössern. (...) Es war dann der im Juli1965 auf Broglie folgende Präsident Wilhelm Fresenius, der herausfand, dass etwa zur gleichen Zeit der Rotary Club Nancy-Est die Charter erhalten hatte, und der bei einem ersten Besuch in Nancy auch dort die Bereitschaft vorfand, eine Beziehung mit unserem Club einzugehen.(...) Wir sollten eine „Jumelage" eingehen, ohne zu vergessen, was an furchtbaren Dingen zwischen unseren Völkern vorgefallen sei. Da ich zum Nachfolger von Fresenius für das rotarische Jahr 1966/67 als Präsident gekürt wurde, entschloss ich mich, das Terrain Nancy zu sondieren, und fuhr mit meiner Frau im Frühling 1966 zu einer Veranstaltung, zu der der Club Nancy-Est eingeladen hatte. Meine Erwartungen waren gedämpft, doch (...) herzlicher Empfang wurde uns dann zuteil! Der Conpräsident meines rotarischen Jahres (...) war ein bedeutender Mann. (...) Hinzu kam als glückliche Ergänzung sein Sekretär (...), ein Mann von großer Herzlichkeit und einer Lebensfreude, die schon seine Figur ausdrückte. Beide, die später Ehrenmitglieder unseres Clubs wurden, prägten lange Zeit unser Partnerschaftsverhältnis. Uns konnte nichts besseres passieren, als eine solche Konstellation, die dazu führte, dass unsere Partnerschaft nicht nur herzlich, sondern im wahrsten Sinne des Wortes freundschaftlich wurde. [...] Träger solcher herzlicher Freundschaften sind immer Menschen, nie Clubs. (...) Ich bin aber sicher, dass in beiden Clubs die Bereitschaft und die Fähigkeit besteht, die alten Bindungen weiter zu pflegen und wachsen zu lassen, auch zum Wohl der deutsch-französischen Partnerschaft innerhalb der Europäischen Union. Karl Weidmann