Rotary International
Wiesbaden

Home Impressum


Termine






Aus der Geschichte
des Rotary Club Wiesbaden-Kochbrunnen

Der Rotary-Club Wiesbaden-Kochbrunnen wird am 26.11.1964 gegründet. Die Gründungsmitglieder stammen - wie Gründungspräsident Maximilian Broglie - aus dem Mutterclub RC Wiesbaden oder werden aus dem Wiesbadener Umfeld gewonnen. Broglie richtet bei der Gründungs- versammlung im Hotel Rose seinen herzlichen Dank an den Mutterclub und versichert, stets freundschaftliche Verbindung zu diesem halten zu wollen. Die Einhaltung unbedingter rotarischer Solidarität sei bereits dadurch gewährleistet, dass der Mutterclub zehn seiner langjährigen Mitarbeiter in den neuen Club entlasse. Die Charterfeier findet am 12.06.1965 statt, und der Club erhält die Charter-Nummer 182/01 1529. Anlässlich des 25jährigen Bestehens des RC Wiesbaden-Kochbrunnen 1989 verfasst Broglie einen Vortrag. Erleichtert stellt er fest, dass keiner der Präsidenten und Sekretäre es für nötig erachtet hatte, ein Clubarchiv anzulegen, so dass er lediglich seine Erlebnisse während der Entstehungsphase wiedergeben kann: „Dass mich der traditionelle Wiesbadener Club nach meinem Umzug übernahm, hat mich damals ganz besonders gefreut, konnte ich mir doch ein Leben ganz ohne Rotary kaum noch vorstellen. Offenbar war ich aber gerade in eine etwas unruhige Periode rotarischen Lebens hineingeraten.[...] „Der Club drohte zu überaltern", „Generationskonflikte seien unvermeidlich", „Rotary müsse sich ausbreiten" und ähnliche Parolen wurden erregt diskutiert. [...] Ich erbat vom Wiesbadener Club die Abordnung von zehn potenten Alt-Rotariern. [...] Mit solch einer Crew konnte nur eigentlich gar nichts mehr schief gehen, und für alle Gründungsmitglieder war dieser Neubeginn eine herrlich prickelnde Ehrfahrung schöpferischen Wirkens, die ansteckend war und jeden von uns ganz persönlich beglückte. [..] Inzwischen ist aus dem zarten Pflänzlein von damals ein kräftiger, selbstbewusster rotarischer Baum geworden. Die damaligen Gründungsmitglieder, soweit sie noch leben, haben graue Haare bekommen und sind verdächtig weise geworden. Fast ein Menschenalter ist seither vergangen. Der Zeitgeist wandelt sich, die alten Helden werden müde. Die Tatsache, dass wir unsere liebe „Rose" verlassen müssen, symbolisiert gewissermaßen das Ende der ersten, von den Gründungsmitgliedern bestimmten und getragenen Epoche unseres Clubs. « La première époche est morte, vive la prochaine! » […] Manche der "Gründungsväter" haben das Ende des ersten Vierteljahrhunderts unserer Clubgeschichte nicht mehr erlebt. Ihrer ehrend und dankbar zu gedenken, darf am heutigen Tag nicht vergessen werden. [...] Dank an alle, die unserem Club 25 Jahre lang Leben und Inhalt verliehen haben, Dank an unsere Vorväter, die Mitglieder unseres Mutterclubs, für ihre Unterstützung bei der Gründung,. Dank für die gute Zusammenarbeit mit dem Club Wiesbaden Rheingau und mit unseren Nachbarclubs und schließlich auch Dank für die wohlwollende Unterstützung, Förderung und Beratung durch ein lange Reihe tüchtiger Governors. Den Hauptdank, den ich nach nun 25 Jahren Rotary Club Wiesbaden-Kochbrunnen abzustatten habe, richtet sich nun aber an eine höhere Instanz [..] „Alles prüfe der Mensch, sagen die Himmlischen, Daß er, kräftig genährt, danken Für alles lern, Und verstehe die Freiheit, - Aufzubrechen, wohin er will""